Autorenbesuch

Wie wird man eigentlich Autor? Und was macht er den ganzen Tag? Kann man davon leben? Und wie finde ich eigentlich ein Buch, dass mir gefällt?

Diese und viele weitere Fragen beantwortete der Journalist, Autor und Verleger Harald Kiesel (u.a. Willi wills wissen) in einer spannend gefüllten Stunde voller Lesespaß den Fünftklässlern der Schule am Sportpark in Erbach. Neben viel Wissenswertes über das Autorensein, stellte Herr Kiesel einige Bücher vor und erweckte das Geschriebene mit seiner Stimme zum Leben. Fasziniert folgten ihm die Schülerinnen und Schüler in die Welt der „Wilden Kerle“ (Joachim Masannek), lachten herzlich über die Tagebucheinträge eines Jungen namens Greg (Jeff Kinney), stritten sich über „Hase oder Ente“ (Amy Krouse Rosenthal) und grübelten über fragwürdige Tipps einer Meister Yoda Fingerpuppe (Yoda ich bin! Alles ich weiß! von Tom Angleberger).

Am Ende gab Kiesel den Erbacher Fünftklässlern noch den Rat, dass sie niemals aufgeben sollten und sich nicht scheuen sollen, andere um Unterstützung zu bitten. Weder in der Schule noch bei der passenden Buchauswahl, denn wenn man lesen möchte und beim Lesen Spaß haben will, braucht man die richtigen Bücher. Und die aus der Fülle an Neuerscheinungen jedes Jahr auszuwählen ist gar nicht so einfach.

Ein Autogramm gab es für die jungen Fans natürlich auch.

Dieses Dokument wurde erstellt am 23.06.19 durch Nele Lengfeld.
Die letzte Bearbeitung erfolgte am 23.06.19 durch Nele Lengfeld.