Erfolgreiche Volleyballer der Schule am Sportpark

„Denkt an die Portugal-Regel beim Aufschlag!“. Diese Aussage mussten die Jungs der Volleyball-Schulmannschaft erst einmal erklärt bekommen. Denn diese Besonderheit der Wettkampfklasse III war sogar den erfahrenen Vereinsspielern unbekannt. Im Gegensatz zu den älteren Jahrgängen spielen die Volleyballer der Jahrgänge 2008 - 2011 auf einem verkürzten 7x7-Meter Feld, stehen zu viert auf dem Spielfeld und müssen nach zwei erfolgreich durchgeführten Aufschlägen eben den Aufschlagspieler wechseln.

Sehr erfolgreich konnten die acht Jungs der Schulmannschaft am Mittwoch, den 9.11.2022, beweisen, dass sie nicht nur die Regeln beherrschen. Auch spielerisch zeigte das Volleyballteam beim Schulamtsentscheid in Wald-Michelbach guten Volleyball. Zu jedem Zeitpunkt war klar, dass unsere Mannschaft um die Kapitäne Daniel und Nikita L. dem gegnerischen Team des Überwald-Gymnasiums aus Wald-Michelbach auf dem Spielfeld überlegen war. Guter spielerischer Einsatz von Ali und Ahmed-Hakan, feiner Spielüberblick von Nikola und beeindruckende Blockarbeit von Mats ergänzten sich zu einem soliden Spielaufbau. Starke Angriffe über die Außenposition von Daniel, eine nahezu unüberwindbare Abwehr von Kiril und präzise Stellarbeit von Nikita B. wurden gekrönt durch eine absolut bemerkenswerte spielerische Leistung von Nikita L., der mit schnellen und kraftvollen Angriffsbällen sein Potential zeigen konnte.

Die gesamte Begegnung der beiden Teams war neben der spielerischen Highlights auch geprägt von einem fairen Miteinander und einer positiven Grundstimmung, die den hohen Stellenwert des Volleyballsports bei den jungen Sportlern zeigte. Das freundschaftliche Spielen mit- und nebeneinander im Anschluss an das Wettkampfspiel zeugte davon, dass beide Mannschaften den olympischen Grundgedanken des (Schul-)Sports verinnerlicht haben.

Gespannt warten wir nun auf den 14. Dezember. Denn dann dürfen unsere erfolgreichen Volleyball-Jungs die Schule am Sportpark beim Regionalentscheid in Rüsselsheim vertreten.