Fair-Play-Turnier - Fußball respektvoll spielen

Am 15. Juli fand in der Turnhalle der Schule am Sportpark die zweite Auflage des Fair-Play-Turniers statt. Bereits im vergangenen Jahr war die Veranstaltung, die von Jugendsozialarbeiter und Sportcoach Benjamin Reimer und dem Sportbeauftragten der Schule am Sportpark Mariusz Rutkowski in Kooperation mit den Teamern der Sportjugend Hessen organisiert und durchgeführt wurde, ein großer Erfolg. In diesem Jahr nahmen ca. 100 Kinder am Turnier teil. 

 

 

Während des Turniers wurden gleich zwei Turnierformen ausgespielt: Zum einen gab es ein klassisches Fußballturnier mit den bekannten Regeln, zum anderen aber auch ein Turnier mit Fair-Play-Regeln, bei denen es nicht nur auf die erzielten Tore, sondern auch auf das soziale Miteinander ankommt. Je nachdem wie sich die Mannschaften auf dem Feld verhalten haben, wurden nach jedem Spiel Punkte vergeben, die mit den einzelnen Teams besprochen wurden. Dabei war es wichtig, jedes Mitglied der Gruppe miteinzubeziehen und respektvoll mit allen Anwesenden umzugehen. 

 

Am Ende des Turniers wurde schließlich verglichen, wie die teilnehmenden Mannschaften mit und ohne Fair-Play-Regeln abgeschnitten haben. Zum Abschluss konnte allen Spielerinnen und Spielern vermittelt werden, ihrem Gegenüber im und außerhalb des Sports wertschätzend zu begegnen.

 

 

Der Sportbeauftragte Rutkowski bedankt sich bei der Schulleitung für die Unterstützung des Turniers.