Schnelles Internet für die Schule und neue Tablets für die Lehrkräfte

Am Montag, 19. April 2021 erfolgte an der Schule am Sportpark in Erbach der symbolische Spatenstich für die Anbindung aller 36 kreiseigenen Schulen im Odenwaldkreis an das Glasfasernetz. Außerdem überreichte Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus bei dem virtuellen Pressetermin die ersten Tablets für Lehrkräfte im Kreis an die stellvertretende Schulleiterin der Schule am Sportpark in Erbach, Vesna Schmitz.

Die Anbindung der 36 Odenwälder Schulen an das Glasfasernetz, die komplett noch in diesem Jahr umgesetzt werden soll, unterstützt die Hessische Landesregierung mit 660.000 Euro, die Bundesförderung beläuft sich auf 880.000 Euro, der Landkreis übernimmt 170.000 Euro.

Die Odenwald-Regional-Gesellschaft mbH (OREG) ist mit ihrer Tochtergesellschaft Brenergo Gesellschaft für Breitband sowie regenerative Energien mbH (Brenergo) für den Ausbau des Glasfasernetzes zuständig.

Um die Inanspruchnahme der Fördermittel des DigitalPakts durch die Schulträger zu erhöhen und das Abwicklungsverfahren zu beschleunigen, wurde die Task Force DigitalPakt Schule im Bereich der Hessischen Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung eingerichtet. Inzwischen sind mehr als 30.000 Geräte bestellt, insgesamt sollen es rund 73.000 werden. Die Beschaffung der Geräte für die Lehrkräfte erfolgt durch die Schulträger mit Unterstützung des kommunalen IT-Dienstleisters ekom21. Neben der Task Force wurde zudem eine Service- und Beratungsstelle ins Leben gerufen, die den Städten und Landkreisen eine zentrale Anlaufstelle bietet. Die Hessische Landesregierung stellt neben den Endgeräten auch den Support sicher, für den 6,8 Millionen Euro in 2021 zur Verfügung stehen. Die langfristige Ausgestaltung des Supports wird derzeit gemeinsam mit Vertretern der kommunalen Schulträger erarbeitet.

(Text und Foto Stadt Erbach)