Fußballer können mehr als 'nur' kicken

    

Am 19. September fand ein außerordentlich farbenfrohes Projekt an unserer Schule statt:

Unter der professionellen Anleitung des Graffiti-Künstlers Felix Wich wurde eine Wand hinter dem DFB-Fußballfeld mit farbintensiven Graffitis versehen. Wo bisher nur eine graue und kahle Wand zu sehen war, finden sich nun kreative Motive, eigene Initialen, Friedensbotschaften und unterschiedliche Fußballlogos. Ein Schriftzug mit „I love football“ darf natürlich auch nicht fehlen.

Die Idee zur Verschönerung stammte von den Teilnehmer-/innen unserer Fußball AG selbst und wurde vom Jugendsozialarbeiter und Sportcoach Benjamin Reimer sowie unserem schuleigenen Sportbeauftragten Mariusz Rutkowski aufgenommen und mit professioneller Unterstützung umgesetzt.

Die neu gestaltete Wand ist nun genauso bunt und vielfältig wie unsere Schulgemeinde selbst und zeugt von tiefer Verbundenheit der Jugendlichen mit dem Sport.

Wir freuen uns auf weitere Kreativaktionen!

 

Die Jugendlichen, die die Wand hinter dem DFB-Fußballfeld mit Graffiti verschönert haben, gemeinsam mit dem Graffiti-Künstler Felix Wich (hinten) und Jugendsozialarbeiter Benjamin Reimer (Mitte).