„ Gut drauf sein“ – Bewegung, Ernährung, Suchtprävention und Entspannung/Reflexion für unsere 7.Klassen

 

Bereits zum achten Mal konnten unsere Schülerinnen und Schüler der 7.Klassen an unserem ganzheitlichen Gesundheitsprojekt mit seinen vier Modulen teilnehmen. In Kooperation mit der Asklepiosklinik Bad König erfuhren sie von Herrn Dr. Kretschmer welche Risiken übermäßiger Genuss von Alkohol mit sich bringt. Beim anschließenden Rauschbrillenparcours konnten die Jugendlichen am eigenen Körper spüren, wie man bereits bei einer kleinen Alkoholmenge im Blut sich orientierungslos fühlt. Höhepunkt war hierbei die Fahrt mit den Kettcars, die dankenswerter Weise von der Firma Autohaus Böhm in Verbindung mit dem Förderverein der Schule finanziert wurden. Im Modul Bewegung lernten die Schülerinnen und Schüler durch Herrn Kemper, Physiotherapeut und Tai – Chi Lehrer der Asklepiosklinik Bad König mit Hilfe von Wahrnehmungsübungen ihren Körper besser kennen und erlebten so einen etwas anderen Zugang zum Bereich Bewegung als im regulären Sportunterricht. Beim Klettern an der eigenen Mc Lane Kletterwand der Schule und in der Sporthalle stand das gegenseitige Vertrauen und das Erlebnis der Höhe im Vordergrund. Stärken konnte man sich beim gemeinsamen Mittagessen, dass von einer Schülergruppe im Rahmen des Moduls Ernährung täglich für alle Teilnehmer zubereitet wurde. Ergänzend gab es für jede Schülerin und jeden Schüler einen leckeren alkoholfreien Cocktail an der neu gestalteten Bar des Erbacher Jugendpräventionsprojektes „ Gewalt, Scherben und Alkohol“. Speziell in diesem Jahr gab es als Angebot für alle einen frischen selbst gepressten Apfelsaft.  Ein weiteres Highlight war in diesem Jahr das Modul Entspannung/Reflexion. Mit Hilfe einer Entspannungsgeschichte und mit den Klängen des Hangs konnten die Jugendlichen zur inneren Ruhe kommen und ihre erlebnisreichen Tage vor ihrem inneren Auge noch einmal Revue passieren lassen. Im Anschluss wurden diese- in Form von kleinen Bildern- von den TeilnehmerInnen zu Papier gebracht und dann auf einer Leinwand zu einem Gesamtkunstwerk zusammengesetzt.

Dieses Dokument wurde erstellt am 17.10.14 durch Anika Knapp.
Die letzte Bearbeitung erfolgte am durch .