Logoentwicklung rEspect1Europe

Die zwei Hauptvorhaben für unsere Projekttage waren die gemeinsame Entwicklung des Logos "rEspect1Europe" und das Erstellen eines Videoclips. Hiermit wurden Themen wie Rassismus und Ausgrenzung direkt thematisiert, bewusst gemacht und verarbeitet, Lösungsmöglichkeiten und Handlungsalternativen wurden entwickelt und aufgezeigt.

Logo - rEspect1Europe

Ein roter Faden bei der Logoentwicklung war das Anwenden demokratischer Grundprinzipien. In Anlehnung an die Methode des Think-Pair-Share wurden kreative Ideen und Skizzen zunächst einzeln oder in Kleingruppen entwickelt und diskutiert. Das 'Forum' wurde für jeden einzelnen also immer größer. Schließlich wurden die einzelnen Gruppenergebnisse (die ja schon durch individuelle Teilnahme und letztendliche Abstimmung zustande kamen) im Gesamtplenum vorgestellt und diskutiert (siehe Galerie weiter unten). Nach einer Abstimmung blieben drei Vorschläge übrig. Eine kleine Freiwilligengruppe (quasi die vom Volk beauftragten Vertreter) versuchte, diese drei Ideen zu einem Logo zusammenzufassen.

Das Endprodukt wurde dann noch vom Gesamtplenum 'genehmigt und verabschiedet'. Das Resultat ist nun ein Logo, bei dessen demokratischen Entstehungsprozess sich jeder Teilnehmer wiederfinden kann, sei es mit einer kreativen Idee, die es in das Endprodukt geschafft hat oder mit Kritik, Anmerkungen und des eigenen Abstimmverhaltens. Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass sich jeder einzelne Teilnehmer nun mit diesem Logo identifizieren kann.

Hier einige der oben genannten Skizzen auf dem Weg zum Einigungsprozess:

Dieses Dokument wurde erstellt am 05.10.14 durch Christoph Kabrhel.
Die letzte Bearbeitung erfolgte am 05.10.14 durch Christoph Kabrhel.