Nistkästen für unsere Streuobstwiese

Am späten Schulvormittag machten wir uns auf den Weg zu unserer schuleigenen Streuobstwiese in Michelstadt. Zuvor hatten wir uns im WPU- Unterricht „Globale Verantwortung“ mit dem Thema Vogelschutz beschäftigt. Es gibt immer weniger geeignete Brutplätze, zu wenig Unterschlupf und Verstecke. Alte, absterbende Bäume, Laubhecken oder auch Nischen und Einfluglöcher an Schuppen, Scheunen, Ställen und Kirchen fehlen heute oft. Bereits im letzten Jahr hatten Jugendliche aus der damaligen 9e bei der Schreinerei Walther die Nistkästen selbst gebaut und einige auf unserem Schulgelände aufgehängt. Jetzt wollten wir die restlichen in der Umgebung der Schule aufhängen. Umso mehr freuten wir uns, dass uns Herr Carrasco Torres den Vorschlag unterbreitete, weitere Nistkästen auf unserer Streuobstwiese aufzuhängen. So trafen wir uns bei schönem Wetter dort. Zuerst erklärte er uns, wie die Streuobstwiese genutzt wird und welche Bedeutung sie für die Vögel und die Biologische Vielfalt hat. Dann hingen wir gemeinsam alle Nistkästen auf. Jetzt warten wir nur noch auf die neuen Bewohner. Ein herzliches Dankeschön an Herrn Carrasco Torres für die tolle Unterstützung!

Dieses Dokument wurde erstellt am 27.05.19 durch Anika Knapp.
Die letzte Bearbeitung erfolgte am 27.05.19 durch Anika Knapp.