Sportparkschüler werden beim „Planspiel Börse“ der Sparkasse ausgezeichnet

Elf Wochen lang haben sich Deniz und Enrico (Jg. 10) beim Onlinewettbewerb der Sparkasse intensiv mit dem Thema Börse auseinandergesetzt.

Ihre Mühe und Beharrlichkeit haben sich ausgezahlt: Sie und die Schule am Sportpark wurden mit dem 1. Platz im Nachhaltigkeitswettbewerb „Planspiel Börse 2019“ der Sparkasse des Odenwaldkreises von der Wettbewerbsleiterin, Frau Kelbert-Gerbig, honoriert.

Beim Planspiel Börse sollen junge Menschen unterstützt durch die Sparkasse spielerisch den Wertpapierhandel einüben und sich nach dem Prinzip „learning by doing“ Strategien überlegen, die ihnen helfen, ihr virtuelles Kapital zu vermehren.

Mitgemacht haben die beiden Erbacher Schüler vor allem aus der Neugierde heraus, sich etwas Neues zu erschließen und einen Einblick in die fernwirkende Finanzwelt zu erhalten. Börse - das Wort ist in aller Munde. Jeden Tag berichten die Nachrichten, dass Firmen an die Börse gehen, der Kurs sinkt oder steigt, dass Aktionäre bangen, weil ihre Papiere an Wert verlieren oder dass Aktiengesellschaften hohe Rendite verzeichnen. Doch was ist damit genau gemeint?

Zur Vorbereitung haben sich Deniz und Enrico viel im Internet informiert und sich anhand von Videos in die Finanzwelt und Wirtschaftsstrategien eingearbeitet. Zu Beginn des Onlinewettbewerbs sogar bis zu eine Stunde täglich. Kontinuierlich verfolgten sie gemeinsam die Entwicklungen an der virtuellen Börse und entschiedenen täglich, mal über das Smartphone, mal am PC in der Schule oder am Laptop, wie sie als Team reagieren wollen. Besonders interessant fanden sie dabei herauszufinden, warum es sich lohnt, auf eine nachhaltige Geldanlage zu setzen.

Was die beiden mit den 150 Euro Gewinn machen möchten, wissen sie noch nicht. Aber eines steht fest, sie wollen sich genau überlegen, wie sie es investieren werden.