Umweltschule – Lernen und Handeln für unsere Zukunft!

Im Fokus standen dabei zwei Projekte unserer Schule: „Die Gestaltung eines ökologischen Innenhofes“ in Kooperation mit dem Förderverein und „Initiative zur Rettung und Pflege der Odenwälder Streuobstwiesen“ in Kooperation mit dem Odenwälder Verein für Bildungs- und Kulturarbeit e.V.

Unsere größte Herausforderung war die Coronapandemie. Leider konnten wir unsere europäische Baumpflanzaktion im Innenhof und die Gestaltung einer Sitzecke mit unserer tschechischen Austauschschule nicht durchführen. Aber: besondere Zeiten und Herausforderungen geben auch oft die Möglichkeit, neue Projekte und Unterrichtsformate zu erproben und zu implementieren. Daher war die Gestaltung eines „Müllfriedhofes“ eine tolle Aktion für alle beteiligten Schülerinnen und Schüler. Sie stellte im Rahmen der Möglichkeiten eine absolute Abwechslung in Bezug auf den Wechsel- und Distanzunterricht da. Mit Hilfe einer neuen „Wetterstation“ im Innenhof werden nun Daten gesammelt, um Veränderungen hinsichtlich Temperatur, Regenmenge, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit zu dokumentieren. Der Klimawandel ist auch im beschaulichen Odenwald angekommen. Extreme Gewitter mit viel Niederschlag, dazu heiße Tage bzw. tropische Nächte erleben die Schülerinnen und Schüler auch hier vor Ort.

Zum Odenwälder Kulturgut gehören Streuobstwiesen. Ein genauerer Blick in die Odenwälder Landschaft hinterlässt an vielen Stellen ein trauriges Bild: verwahrloste Streuobstwiesen und durch Misteln zerstörte Bäume. Bei der Initiative geht es um Wertschätzung des Odenwälder Kulturgutes Streuobstwiese, durch, für die Streuobstwiesen, überlebenswichtigen und - notwendigen Pflegemaßnahmen: Mistelbekämpfung! Erfahrene Fachwarte für Obstbaumpflege geben ihr Wissen an die Jugendlichen weiter. Des Weiteren: Odenwälder Brauchtumspflege!Jugendliche Projektteilnehmer lernen in Workshops den Umgang mit traditionellen Sensen inklusive Dengeln der Sensen als auch die Pflege mit professionellem Mähgerät und Schneidewerkzeugen.

Wir wollen auch in Zukunft Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Schule verankern und in Projekten, im Schulalltag sowie im kompetenzorientierten Unterricht lebendig werden lassen.

Ein herzliches Dankeschön an die Schulleitung, den Odenwälder Verein für Bildungs- und Kulturarbeit, den Förderverein und an alle beteiligten Schülerinnen und Schüler!