Gewinner des Vorlesewettberwebs Jg. 6 steht fest!

Was gibt es Schöneres in der winterlich kalten, dunklen Vorweihnachtszeit als gut vorgelesenen Geschichten zu lauschen?

In diesen Genuss kamen am vergangenen Freitag die Jury des diesjährigen Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen an der Schule am Sportpark.

Vier Schülerinnen und Schüler traten mit wohl trainierten Stimmen an, um die Jury, bestehend aus Herrn Schäfer (Deutschlehrer der SaS), Frau Demmel (Bibliotheksleiterin SaS) und Frau Weiers (KÖB - Katholische Öffentliche Bücherei St. Sophia), zu überzeugen.

Im Vorfeld hatten sich Leander Klug (6a), Ayses Memishev (6b), Revina Karim (6c) und Maya-Marie Jahnke (6d) bereits stimmlich gegen ihre Klassenkameradinnen und Klassenkameraden durchgesetzt und vertraten ihre Klassen nun vorbildlich auf Jahrgangsebene.

v.l.: Die KlassensiegerInnen: Ayses, Leader, Revina und Maya-Marie

In der ersten Runde konnten die Kinder ihren vorzulesenden Textausschnitt frei wählen. Die Bücher „Ulysses Moore – Der erste Schlüssel“ (von Pierdomenico Baccalario), „Among us – Verrat im Weltall“ (von Laura Riviére), „Der Ickabog“ (von J.K. Rowling), und „Die drei ??? – Der geheime Schlüssel“ (von André Marx ) hatten es ihnen dabei besonders angetan. Die Bücher waren gleichzeitig als Leseempfehlung für ihre Mitschüler und Mitschülerinnen gedacht.

In der zweiten Runde mussten sie einen ihnen vollkommen fremden literarischen Text ohne jegliches Kontextwissen nur mit ihrer Stimme und Mimik zum Leben erwecken.

Besonders überzeugte in diesem Schuljahr Leander Klug die Jury. Er darf die Schule am Sportpark nach Neujahr auf Kreisebene vertreten.

Wir wünschen ihm von Herzen viel Erfolg und eine Menge Freude bei der geschichtengefüllten Vorbereitung für die dritte Runde.

Ein großer Dank gilt insbesondere Frau Demmel für die Vorbereitung und Durchführung des Vorlesewettbewerbs. Ebenso Frau Weiers, die seit Jahren ihre wertvolle Expertise in die Jury der SaS miteinbringt sowie dem Buchkabinett, die die Preise in Form von Büchergutscheinen für die Vorlesenden gespendet hat.