Immer weniger Elterntaxis, dafür glücklich bewegte Kinder - Sparkasse Odenwaldkreis sponsert Warnwesten für sichereres Radfahren

Gemeinsam fördern sie das Radfahren und die Bewegung an den Michelstädter und Erbacher Schulen, gemeinsam sensibilisieren sie für Umwelt- und Klimaschutz:

das Orgateam Schul- und Stadtradeln mit Jörg Navratil (Berufliches Schulzentrum Odenwaldkreis), Marcela Ramallo (Einhardschule), Mariusz Rutkowski (Schule am Sportpark), Ralph Langhammer, Daniel Weber (beide Gymnasium Michelstadt), Dorothea Daum (Theodor-Litt-Schule) und Jennifer Haag (Polizei Erbach).

Sie mobilisierten zur Teilnahme an vielen Veranstaltungen, wie zum Beispiel der Fahrraddemo, dem Sternradeln, der Abnahme des Radsportabzeichens und zur Radcodierung der Polizei.

Getreu dem Motto: Immer weniger Elterntaxis, dafür glücklich bewegte Kinder, sollen die Aktionen das Fahrrad als Fortbewegungsmittel wieder ins Zentrum des Bewusstseins rücken. Hierzu ist auch der Ausbau der Fahrradinfrastruktur in Erbach und Michelstadt ein wichtiger Bestandteil und zugleich eine große Herausforderung für die Kommunalpolitik.

Im dreiwöchigen Aktionszeitraum legten im letzten Jahr 769 Radelnde in Michelstadt 37.145 km zurück und vermieden 5460 kg CO2. Allein die Schulen steuerten 26.608 km bei, allen voran die Einhardschule mit über 10.000 Kilometern. Die Stadt Michelstadt radelte gleichzeitig für den Odenwaldkreis. So kamen insgesamt 81.259 km zusammen. Dazu trugen neben den oben genannten Schulen auch erstmals die Ernst-Göbel-Schule Höchst und die Schule an der Mümling bei. Die Schule am Sportpark wurde mit 12 144 gefahrenen Kilometern nicht nur beste Schule in Erbach, sondern im gesamten Odenwaldkreis. Dafür wurden die teilnehmenden Schulen jetzt von der Sparkasse Odenwaldkreis mit Warnwesten belohnt. Nicole Kelbert-Gerbig würdigte das Engagement der Schulen. Das freut auch Jennifer Haag von der Polizei Erbach: „Ich freue mich, dass wir mit den Warnwesten den Fokus auf die Sicherheit der Fahrradfahre*innen lenken können.“

Der Sportbeauftragte der Schule am Sportpark, Mariusz Rutkowski: „Bei der Aktion gab es nur Gewinner, denn in dem Zeitraum konnte man beobachten, dass das Rad mehr in den Alltag eingebunden wurde. In den zwei Wochen war die Fahrradgarage besonders voll, die gesammelten Kilometer ein beliebtes Gesprächsthema und gemeinsame Ausflüge nach der Schule, eine tolle Möglichkeit das Klassenklima zu stärken! Die Schulen bedanken sich bei der Sparkasse Odenwaldkreis und der Verantwortlichen Nicole Kelbert-Gerbig für die gespendeten Warnwesten. Jetzt können zukünftige Ausflüge der Schule geplant und sicher durchgeführt werden!

In diesem Jahr findet der Schul- und Stadtradel-Wettbewerb in Michelstadt und im Odenwaldkreis vom 13.6. – 3.7.22 statt. Teilnehmen können Schulen, Vereine, Firmen und Privatpersonen.

Das Programm für Michelstadt und Erbach wird in Kürze veröffentlicht.

 

Auf dem Bild zwischen Schüler*innen einer der radelaktivsten Klassen des Gymnasium Michelstadts, der Einhardschule und dem Beruflichen Schulzentrums von links nach rechts:  Daniel Weber, Jörg Navratil, Marcela Ramallo, Nicole Kelbert-Gerbig, Dorothea Daum, Jennifer Haag und Mariusz Rutkowski