Kinder tragen Licht ins Dunkel ...

Dieser Liedtext wurde zu Beginn des Weihnachtskonzerts der Schule am Sportpark durch die Jüngsten bildlich umgesetzt. Sie zogen singend mit Teelichtern in die noch nicht erleuchtete  katholische Kirche St. Sophia ein und sorgten für die passende Weihnachtsstimmung. Im Laufe des Abends begeisterten die über 120 Mitwirkenden das zahlreich erschienene Publikum mit einem abwechslungsreichen Weihnachtsprogramm. Da die Schule eine zertifizierte „Schule mit Schwerpunkt Musik“ ist, stellten alle Musikklassen der Jahrgänge 5 – 9, die Wahlpflichtkurse Musik 9 und 10, das Streichorchester, der Chor, die Gitarren – und die Rhythmus-AG ihr Können unter Beweis.

Traditionelle Weihnachtslieder brachten die Klasse 5b, der Chor der Klassen 5 – 7, das Streichorchester und die Gitarren-AG in unterschiedlichen Besetzungen und Kombinationen zu Gehör. Besonders erwähnenswert ist die Klasse 6d, die mit einer Vielzahl an Musikbeiträgen aufwartete: Die Rhythmusgruppe der Klasse versetzte die Zuhörer mit dem Stück „Spheric“, gespielt auf unterschiedlichen metallischen Klangkörpern, in eine sphärische Klangwelt, bevor die starken Boomwacker- Rhythmen das Publikum in die Realität zurückholten.  Ebenso stellte die Klasse ihr gesangliches Können in einem eigenen Liedblock vor, unterstützt von der Gitarren-AG. Klangschön sangen drei Mädchen das Lied „Ich steh´an deiner Krippen hier“ von J.S.Bach, begleitet durch ein Streichquartett. Eine Schülerin traute sich mit dem Akkordeon solistisch ein Weihnachtslied vorzutragen und alle Sechstklässler durften auch schon bei den „Großen“ im Chor mitsingen.

Nachdem das Streichorchester die bekannte Titelmelodie der Fernsehserie „Game of Thrones“ intoniert hatte, zogen ca. 70 Schüler/innen der Jahrgänge 7 – 10 eindrucksvoll in die Kirche ein, da sie aus Platzgründen den ersten Teil des Konzerts in der neben der Kirche befindlichen Remise verbrachten. Dieser große Chor sang schwungvoll und stimmgewaltig fünf Gospels in drei-bis vierstimmigen Chorsätzen. Sie wurden von einer kleinen Band mit Gitarre, Bassgitarre, Cajon und Klavier begleitet. Als Abschluss des fast zweistündigen Konzerts stimmten alle Mitwirkenden das Lied „Imagine“ von John Lennon an, verbunden mit dem im Liedtext geäußerten Wunsch nach Frieden auf der Welt. Das Konzert der Schule am Sportpark war sicher für den Weltfrieden nur ein kleiner Schritt. Es zeigte aber die Selbstverständlichkeit, mit der Jugendliche hier in Erbach in einer Kirche gemeinsam musizierten, unbeachtet der unterschiedlichen kulturellen und religiösen Wurzeln.

 Am Ende wurden alle Mitwirkenden von der Schulleiterin Heidi Adam mit Lebkuchenherzen belohnt. Die drei verantwortlichen Musiklehrer, Sibel Demmel, Sigrid Konrad und Christoph Kabrhel erhielten von der Schulleiterin kleine Geschenke und vom Publikum und den Schülern großen Applaus. 

Um auch Kindern, die ihr Weihnachtsfest nicht in ihren Familien verbringen können, ein kleines „Licht ins Dunkle“ zu tragen, ist ein Teil der Spendensammlung am Ende des Konzertes bestimmt für die Kinderkrebsstation in Heidelberg.

Informationen zur Struktur des Schwerpunktes Musik der Schule am Sportpark finden sie unter www.schule-am-sportpark.de/musik.

Dieses Dokument wurde erstellt am 24.02.17 durch Christoph Kabrhel.
Die letzte Bearbeitung erfolgte am 24.02.17 durch Christoph Kabrhel.