Die WELTfairÄNDERER im Odenwald

Nachhaltige Workshops für Kinder und Jugendliche.

Vom 3.9. bis 8.9. 2017 war es soweit, die WELTfairÄNDERER schlugen ihr Zelt an der Schule am Sportpark in Erbach auf.

Im Gepäck: Workshops für Kinder und Jugendliche zum Thema Nachhaltigkeit, Ökologie, Bewahrung der Schöpfung. Welche Folgen hat mein Konsum für Menschen in anderen Ländern? Was hat ein Apfel aus regionalem Anbau mit Klimaschutz zu tun? Wie groß ist mein ökologischer Fußabdruck? Diese und andere Fragen wurden in dieser Woche von Aaron Torner und Team aufgegriffen und auf aktive, kreative und erlebnisorientierte Weise angegangen. Ziel des Projekts, das der BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) und das Bischöfliche Jugendamt Mainz seit 2010 organisieren, ist es, Schülerinnen und Schülern spielerisch zu vermitteln, wie sie selbst Umwelt und natürliche Ressourcen schützen können.

Cyriakus Schmidt und Tom Burmann vom Dekanat Odenwald hatten im fair Café viel zu tun. Heißer Tee, fruchtige Säfte und aromatischer Espresso aus fair gehandelten Produktionen fanden dort einen reißenden Absatz. 

Auch die Schülervertretung in Verbindung mit den Botschaftern für Klimagerechtigkeit der Schule beteiligten sich an der Aktionswoche. Durch den Pausenverkauf der „Guten Schokolade“, die klimaneutral  hergestellt und fair gehandelt wird, können nun durch die Kinder-und Jugendinitiative „Plant-for-the Planet“  53 neue Bäume gepflanzt werden.

Ein absolut großartiges Ergebnis gab es bei der „Deckel gegen Polio“ Aktion-- 500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung. Bei dieser Sammlung zur Verwertung von Plastikdeckeln kamen seit 2015 weltweit ausreichend Gelder  für 153.572 Schluckimpfungen zusammen. Aufgestockt wird die Summe durch die Bill und Melinda Gates-Stiftung, so dass bisher 460.716 Schluckimpfungen finanziert werden konnten.
In Erbach trugen die Schülerinnen und Schüler mit viel Engagement ca. 15.000 Plastikdeckel zusammen, was 30 weiteren Polioimpfungen entspricht. Da die Unterstützung der  Schülerinnen und Schüler so groß war, wird die Sammelaktion in der Schule fortgesetzt.

Dieses Dokument wurde erstellt am 16.09.17 durch Anika Knapp.
Die letzte Bearbeitung erfolgte am 16.09.17 durch Anika Knapp.