Ausstellung und Kampagne gegen Alkoholmissbrauch

Ein neuer Baustein im Erbacher Jugendpräventionsprojekt "Gewalt, Scherben und Alkohol" ist die Ausstellung mit dem provokanten wie passenden Titel "Diese Ausstellung ist zum Kotzen".

"Alkohol macht sexy, schön, intelligent, stabil, selbstbewusst, bodenständig, agil, freundlich, hilfsbereit … und führt zum Realitätsverlust." "Ich trinke keinen Wodka. Nur Bier, ich bin ja erst neun…". Sätze, über die nachgedacht werden muss.

Die Texte stehen auf zwei der 45 Plakate und Kunstobjekte, die von Studenten und Professoren der Bauhaus-Universität Weimar für eine Kampagne gegen Alkoholmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen entworfen wurden. Die Plakate mit aussagekräftigen Bildern sind anders wie gewohnt. Sie sind originell, witzig, spannend, aber auch provokant. Mit den Exponaten sollen allerdings nicht nur Kinder und Jugendliche angesprochen werden, sondern auch Erwachsene.

Ohne zu moralisieren, aber bestimmend, wird jeder, "der gerne mal ein Gläschen Rotwein trinkt", aufgefordert, über seine Grenzen des Alkoholkonsums nachzudenken. Auch die Sprache ist es, die das Schockierende der Kampagne ausmacht. Mal ist es eine kindliche Sprache, die vom "Komasaufen" erzählt als wäre es ein Hobby. Mal ist es provokante Sprache, die es ohne höfliche Umschweife auf den Punkt bringt. Daneben vermitteln kurze Videotrailer und andere Aktivitäten klare verständliche Botschaften. Dass Motive der Kampagne reichlich diskutiert werden können, wissen die Initiatoren und bieten den Besuchern am Ende des Durchganges einen Austausch an. Hier kooperiert die Jugendsozialarbeit der Stadt Erbach und die Schulsozialarbeit der Schule am Sportpark/Lernstubb Michelstadt mit der Fachstelle für Suchtprävention des DRK Odenwaldkreis, dem Präventionsrat Erbach und dem Gewerbeverein Erbach. Die Ausstellung wird von Personen aus dem Erbacher Präventionsnetzwerk fachkundig betreut.

Ein Gewinnspiel zum Thema wird allen teilnehmenden Schulklassen mit auf den Nachhauseweg gegeben, welches mit einem attraktiven Hauptpreis verbunden ist. Dafür stellt der städtische Gewerbeverein einen finanziellen Betrag zur Ausrichtung eines alkoholfreien Klassenfestes der besonderen Art zur Verfügung.

Die Ausstellung trägt den markanten Titel: "Diese Ausstellung ist zum Kotzen." verbunden mit dem Zusatz, "…wenn man über ihre Notwendigkeit nachdenkt." Zur Ausstellung sind nach Voranmeldung alle Schulklassen ab Klasse 7 des Odenwaldkreises mit Begleitung eingeladen.

Ausstellungseröffnung ist am Freitag, dem 9.März, um 14:00 Uhr.

Zeitraum der Ausstellung: 12.03. – 22.03.2012
Ort: Werner-von-Siemensstraße 10, Erbach
Öffnungszeiten: montags bis freitags: 08:00 bis 12:30 Uhr
13:30 bis 15:00 Uhr
   

 

 

 

Dieses Dokument wurde erstellt am 29.02.12 durch Christoph Kabrhel.
Die letzte Bearbeitung erfolgte am 24.08.13 durch Anika Knapp.