Wiederholt nächtliche Schulhofverschmutzungen

In den letzten Monaten kam es immer wieder zu massiven Verschmutzungen unseres  Schulgeländes. Überreste von nächtlichen Grillfeiern, kaputt geworfen Alkoholglasflaschen, Zigarettenstummel und unterschiedliche Arten von Sachbeschädigungen müssen leider regelmäßig von Mitgliedern der Schulgemeinde entfernt oder repariert werden. Ein wahres Ärgernis, dass bei Schülerinnen und Schülern sowie dem Schulpersonal auf Unverständnis und Verärgerung stößt.

 Die Schule am Sportpark ist ein Ort des Wohlfühlens und des miteinander und voneinander Lernens. Für uns bedeutet dies unter anderem, dass junge Menschen aus der Nachbarschaft selbstverständlich die Spielgeräte, wie die Boulderwand oder die Tischtennisplatten auch nach Unterrichtsschluss benutzen sollen, um Freundschaften zu festigen und sich spielerisch sportlich zu betätigen.

 Es ist schade, dass aufgrund des unachtsamen Fehlverhaltens einiger Weniger die Nutzung des Schulgeländes nun stärker kontrolliert und eingeschränkt werden muss.

 Die Schulleitung sah sich nun leider gezwungen Unterstützung durch die örtliche Polizei zu erbeten. Polizeihauptkommissarin Jennifer Haag, Schutzfrau für die beiden KOMPASS-Kommunen Michelstadt und Erbach, begutachte vor Kurzem die Zerstörungen und nächtlichen Verunreinigungen auf dem Schulgelände und wird in Zukunft eng mit der Schule am Sportpark zusammenarbeiten, um das Schulgelände zu schützen.

 In diesem Zusammenhang werden alle Anwohner gebeten,  sollten sie etwas Verdächtiges nach Unterrichtsschluss auf dem Schulhof beobachten, sich bei der örtlichen Polizei zu melden.

 Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung, damit die Schülerinnen und Schüler an jedem Morgen ein angemessenes, sauberes Lernumfeld vorfinden können und die Schule für sie ein Ort bleibt, an dem sie gerne ihre (Frei-) Zeit verbringen.